Erster Sieg im siebten Anlauf

Bei der DJK Rimpar konnte der TSV Bayer Dormagen in der Zweiten Handball-Bundesliga bisher nie gewinnen. Jetzt trägt das unterfränkische Team den Namen Wölfe Würzburg – und prompt punkteten die „Wiesel“ doppelt: Am gestrigen Freitagabend setzte sich das Team von Trainer Matthias Flohr mit 30:28 (18:14) verdient in der tectake Arena durch. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, die eine tolle Geschlossenheit gezeigt hat und auch leichte Schwächephasen gut überwunden hat“, freute sich der Coach über den zweiten am Ende der Saison in der Abschlusstabelle relevanten Erfolg. Nächster Gegner ist der stark in die Spielzeit gestartete Aufsteiger 1. VfL Potsdam am Freitag, 30. September, um 19.30 Uhr im Sportcenter. Eintrittskarten dafür gibt es auf www.handball-dormagen.de im Online-Ticketshop (> Tickets). (-oli/md)

Gottesdienst für Kirchmäuse

Am Sonntag, 25. September, findet im Pfarrverband Rommerskirchen-Gillbach wieder ein Kirchenmäuse-Gottesdienst statt. Beginn ist um 17.30 Uhr in der Kirche St. Peter in Rommerskirchen. Das Thema ist Erntedank. Der „Kinderwortgottesdienst“ findet im Pfarrverband einmal im Monat statt. Er richtet sich an Kinder von null bis fünf Jahren. Das Angebot versteht sich konfessionsübergreifend – alle Eltern, Omas, Opas, Tanten, Onkel und Freunde sind willkommen. (md/av)