Bildergalerien


Schützenempfang im HIT

Der erste Schützenempfang, zu dem Marktleiter Thomas Dümmer in Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Stadtverbandes der Dormagener Schützen am vergangenen Sonntag in den HIT-Markt eingeladen hatte, kam bei allen Gästen hervorragend an. Abordnungen aller Schützenbruderschaften und -vereine aus dem Stadtgebiet waren mit ihren Königspaaren der Einladung gerne gefolgt. Im Gedenken an den vor knapp einem Jahr verstorbenen Marktleiter Helmut Röder, der stets ein Freund und Unterstützer der Schützen im Stadtgebiet war, wurde der beste Einzelschütze des Dr. Geldmacher-Pokalschießens, Bernd May aus Straberg, ausgezeichnet. Ihm wurde der vom Stammtisch der Dormagener Freunde, zu dem Röder gehört hatte, gestiftete Helmut-Röder-Gedächtnispokal vom Stadtverbandsvorsitzenden Wolfgang Saedler überreicht. Zahlreiche Impressionen des Schützenempfangs hat Oliver Baum, Redaktionsleiter von meinDORMAGEN, während der knapp dreistündigen Veranstaltung mit seiner Kamera eingefangen. (-oli)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Parade für Jubiläums-TC

Es war der Abschluss der rundum gelungenen Jubiläumsfeierlichkeiten des Tambourcorps (TC) „Concordia Gohr“, das am vergangenen Wochenende sein 100-jähriges Bestehen zelebrierte: die sehens- und hörenswerte Parade und der gleichermaßen sehens- und hörenswerte Vorbeimarsch der befreundeten Spielmannszüge und Schützenzüge auf dem Kirchplatz in Gohr. Für meinDormagen war mit der Kamera Redaktionsleiter Oliver Baum dabei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Blütenpracht begeistert

Zahlreiche wunderschöne Fotos haben die Redaktion zur Foto-Challenge „Kirschblüten“ erreicht. Die Blütenpracht hat in manchem Leser einen richtigen kreativen Schub ausgelöst. Vor allem die 120 japanischen Zierkirschen entlang der Kölner Straße haben es den Dormagenern angetan. Aber es gab auch tolle Momentaufnahmen zum Beispiel entlang des Holzweges oder aus privaten Gärten. Die Idee kam offenbar gut an. „Ich finde eine Foto-Challenge ,Kirschblüte’ eine großartige Idee. Es gibt so viele Ecken in Dormagen, in denen diese bezaubernden Blüten zu entdecken sind“, schrieb beispielsweise Edith Würtele. Recht hat sie. Dormagen hat viele wunderschöne Ecken! (-ale)

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.