2000 Haushalte ohne Strom

Am Freitag, 11. Oktober, kam es nach Angaben der energieversorgung dormagen (evd) GmbH gegen 7.30 Uhr zu einem etwa anderthalbstündigen Stromausfall in Teilen der beiden Stadtteile Zons und Stürzelberg. Auf einer Baustelle an der Schulstraße und Stürzelberger Straße hatte ein Bagger bei Erdarbeiten ein 10kV-Stromkabel beschädigt. Dies führte zu dem Stromausfall. Betroffen von der Versorgungsunterbrechung waren 22 Stationen mit etwa 2.000 angeschlossenen Haushalten. Der Bereitschaftsdienst der evd war schnell vor Ort und begann sofort mit der Behebung. Gegen 9 Uhr wurden alle betroffen Haushalte wieder mit Strom versorgt. (eb/-oli)

Markt der Vereine

Die Interessengemeinschaft (IG) „TopWest“ lädt für Sonntag, 13. Oktober, zum TopWest-Fest mit dem „3. Dormagener Markt der Vereine“ mit Infoständen, Vorführungen und Mitmachaktionen. Die teilnehmenden Vereine erhalten von der IG eine Spende in Höhe von 150 € für ihre (Jugend)Kasse. Der Einkaufs- und Gewerbepark verwandelt sich damit am Sonntag von 13 bis 18 Uhr erneut in eine große Vereinsmeile – inklusive des verkaufsoffenen Sonntags. Bereits angemeldet haben sich die Fechter des TSV Bayer Dormagen, die Mitmach-Fechten bei Mercedes Kniest anbieten. Dort stehen auch der Kammerchor an der Basilika Knechtsteden und der Gospelchor Good News mit ihren Infoständen. Zudem bietet das Autohaus Kniest ein buntes Familienprogramm mit Kinderhüpfburg, Kinderschminken und Luftballonmodellage sowie Grillstand und Getränkepavillon. Der Eselpark Zons mit seinen Langohren sowie die Wildtierpflege und -schutz Nievenheim präsentieren sich beim Autohaus Gottfried Schultz. Dort findet auch das schon traditionelle Oktoberfest statt. Im Bogenschießen können sich die Besucher bei der St. Hubertus Schützenbruderschaft Horrem versuchen, die ihren Stand bei der Firma Janning aufbaut. Mit dabei sind auch die Kampfkunstakademie Shirai Dormagen und der Verein „Stille Geburten“, die beim Sonderpreisbaumarkt stehen. Bei der Polsterarena präsentieren sich das Bundestambourcorps „Frisch-Auf“ Köln-Worringen und der Hundesportverein Dormagen Süd. Die Cheerleader des FC Delhoven präsentieren sich beim Autohaus Louis Dresen, das ein zünftiges Oktoberfest veranstaltet. Beim Autohaus Heinen erwarten die Besucher die „Pänz vum Rhing“, die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Kölner Rheinveilchen, mit ihren beeindruckenden Tanzvorführungen.

Außerdem gibt es wieder den beliebten Trekkertreff. Die liebevoll hergerichteten Landmaschinen sind ein absoluter Hingucker, bei denen noch viele technische Details erkennbar sind. Das Herbstfest im „TopWest“ hat wieder ein Rahmenprogramm, das für die ganze Familie und jede Altersgruppe besondere Attraktionen bietet: Für die kleinsten Besucher gibt es eine sechs Meter hohe Wellenrutsche bei Möbel Roller. Wer sich einmal wie ein Astronaut fühlen möchte, der sollte den Aerotrim ausprobieren und die vollkommene Körperbeherrschung im Zustand der kreisenden Schwerelosigkeit erleben. Dieses Event-Modul ist für Besucher ab zwölf Jahren geeignet und steht bei Mercedes Kniest. Durch das TopWest-Gebiet fährt auch dieses Jahr wieder eine antike Bimmelbahn, die die Besucher bequem zu den verschiedenen Stationen bringt, die zum Shoppen und Bummeln einladen. Haltestellen sind am Möbelhaus Roller, am Aktiv-Sportpark, bei Motorrad Kranz, an der Szenekneipe „tank-stelle“, bei Rufa, am Autohaus Toyota Heinen, am Autohaus Mercedes Kniest, bei Janning Innovation und am Autohaus Gottfried Schultz. Für das leibliche Wohl ist auch beim 26. TopWest-Fest bestens gesorgt. (eb/-oli)

Kontrolle der Kippenschnipper

Die Beamten sind ähnlich wie die Polizei ausgestattet. Am Dienstag waren sie aber in Zivil unterwegs. (Foto: ale)

Unsicher muss sich in Dormagen niemand fühlen. Das konnte man sehr gut am vergangenen Mittwoch beobachten, als ein Mann aus der Rathaus-Galerie flüchtete, hinter ihm her ein Mitarbeiter der dortigen Aldi-Filiale. Innerhalb von wenigen Sekunden waren auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes da und sicherten den Mann erst einmal bis zum Eintreffen der Polizei. Offenbar hatte der Mann versucht in dem Discounter zu stehlen. Am vorigen Dienstagmorgen gab es auch eine Schwerpunktkontrolle am Dormagener Bahnhof. Ordnungsbeamte in Zivil erwischten gleich 33 Kippenschnipper, die sich allesamt einsichtig zeigten. Die Ordnungsbeamten sprachen eine Verwarnung aus. Die Ertappten erhielten einen Taschenaschenbecher für die Zukunft. Man sieht: Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben viel zu tun, denn auf Sicherheit und Ordnung wird bei der Stadt viel Wert gelegt. Daher wurde dieses Amt auch mit neuen Fahrzeugen ausgestattet und auch neue Mitarbeiter kamen hinzu (SCHAUFENSTER berichtete). Zum Aufgabengebiet des Außendienstes gehören schon lange nicht mehr nur Knöllchen für falsches Parken verteilen, wie viele es meinen, sondern deutlich mehr Aufgaben wie etwa Feste und Festivals sichern, Schulhöfe und Brennpunkte kontrollieren oder auch Geschwindigkeiten. (-ale)