Zwei weitere Todesopfer

Ein 66-jähriger Mann aus Meerbusch und eine 99-jährige Frau aus Grevenbroich sind in Verbindung mit einer Erkrankung an Covid-19 verstorben. Damit ist die Zahl der Todesopfer im Rhein-Kreis Neuss auf 774 gestiegen. Im Kreisgebiet ist aktuell bei 906 Personen (Vortag 824) eine Infektion mit dem Corona-Vrus nachgewiesen. In Dormagen gibt es 145 Infizierte (125). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 119,6 (112,9). (md/-oli)

Mobilitätsbefragung

Die Technische Universität (TU) Dresden führt derzeit im Auftrag der Stadt Dormagen eine Befragung privater Haushalte im Stadtgebiet durch, die Daten zur Mobilität vor Ort liefern soll. Erfasst werden sollen dabei insbesondere die Wege und Fahrten der ausgewählten Einwohner, um das aktuelle Verkehrsgeschehen im Stadtgebiet abzubilden. Dazu sind die Haushalte angehalten zum Stichtag, Donnerstag, 9. Februar, Informationen zu ihrem Haushalt sowie zu den Wegen und Fahrten aller Haushaltsmitglieder zu dokumentieren. Nach dem Stichtag werden die ausgewählten Haushalte von dem beauftragten Erhebungsinstitut „O.trend“ angerufen und befragt. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, die Angaben bleiben anonym. Die ausgewählten Haushalte haben bereits eine postalische Benachrichtigung erhalten. (md/-oli)

Neuerung für Ostermarkt

Mit einer Neuerung geht der Ostermarkt in der Innenstadt zusammen mit der Gesundheitsmeile der Bürgerstiftung Dormagen am 2. April über die Bühne. Das Veranstaltungsgeschehen mit Unterhaltungsprogramm und Händlermarkt konzentriert sich dann auf den verkaufsoffenen Sonntag. In gleicher Art gestalten sich auch das Frühlingsfest am 7. Mai und der Michaelismarktam 24. September. Die konzeptionelle Änderung hatten die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SWD) und die City-Offensive Dormagen (CiDo) gemeinsam mit weiteren Akteuren bereits im Herbst 2022 am „Runden Tisch Innenstadt“ beschlossen. Der Ansatz: Die finanziellen und personellen Möglichkeiten für die Gestaltung des Sonntags bündeln. Denn das ist der Tag, an dem die Menschen Einkauf und Erlebnis miteinander verbinden können. Unverändert bleibt die Möglichkeit, sich im Rahmen der Stadtfeste mit Verkaufsangeboten und Aktionen auf der Kölner Straße zu präsentieren. Händler und Aussteller, die einen Stand buchen möchten, sowie Innenstadt-Betriebe, die vor ihrem Geschäft eine Aktion anbieten wollen, müssen dies bei der SWD anmelden. Veranstaltungsmanager Thomas Anno ist dazu für den Ostermarkt unter Tel. 02133/257-380 erreichbar. Das Anmeldeformular gibt es auch online zum Download auf www.swd-dormagen.de. (-oli/md)