Dormagen ehrt Top-Athleten

Am kommenden Dienstag, 13. März, ab 19 Uhr freuen sich Dormagens Top-Athleten wieder auf viele Besucher im Sportcenter am Höhenberg, denn dann werden die herausragenden Leistungen dieser Menschen geehrt. Das Ergebnis der Sportlerwahl des Jahres 2017 präsentieren der städtische Sportservice und der Sport-Verband Dormagen. „Auch 2017 waren unsere Spitzensportler aus Dormagen sehr erfolgreich. Ihre Leistungen feiern wir an diesem Abend in einem würdigen Rahmen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Neben 22 Goldmedaillen bei Deutschen Meisterschaften holten Dormagener je dreimal Gold bei Welt- und Europameisterschaften. Besonders erfolgreich waren die Kanuten, Säbelfechter und Ringer. Auch im Dressurreiten und beim Ironman auf Hawaii waren zwei Dormagenerinnen vertreten. Im Nachwuchsbereich holten Junioren drei Drittplatzierungen bei Weltmeisterschaften. „Von Minigolf bis hin zum Kanu Freestyle, die Bandbreite der Erfolge ist groß. Dormagen ist mit seinen guten Voraussetzungen eine Sportstadt, dass zeigen diese vielen tollen Erfolge“, betont Lierenfeld.
Auf die Gäste wartet ein abwechslungsreiches Programm. Freunde des Hundesports werden mit dem Duo „Old School Circus“ auf ihre Kosten kommen. Jan Soencksen präsentiert zusammen mit Australian Shepherd „Nutmeg“ ein freundlich freches Spektakel mit allem, was ein Zirkus anzubieten hat. Auch Tischtennis-Fans kommen bei der Sportlerehrung nicht zu kurz. Sie brauchen wegen der Größe und der hohen Geschwindigkeiten des Balls beim Spiel des TTC Dormagen aber ein gutes Auge. Dormagens erster Olympiateilnehmer Paul Wiescheid wird im Interview mit Moderator Marc Pesch von seinen Erlebnissen bei den Sommerspielen im Jahr 1968 in Mexiko-Stadt erzählen.
Ganz im Zeichen von Sport- und Kampfgeist steht „Hyperhook“. Das Sextett zeigt in seiner Show eine Form der Artistik, die die Bewegungskünste Kampfsport und Akrobatik vereint. Abgerundet wird das Rahmenprogramm durch eine Vorführung der Dormagener Tanzgruppe „Speechless“. Der Einlass beginnt schon um 18 Uhr, der Eintritt zur städtischen Sportlerehrung ist wie immer frei. Unterstützt wird die Sportlerehrung von der energieversorgung dormagen (evd), der Sparkasse Neuss, dem SCHAUFENSTER und dem TSV Bayer Dormagen. -sf/ale

Die Tanzgruppe „Speechless“ wird auf der Sportlerehrung den Gästen ihr Können zeigen. Foto: Stadt